Cache-Control: no-store

Chinesische Medizin


Die Chinesische Medizin (CM) diagnostiziert und behandelt den Menschen in seiner Ganzheit.

Das zentrale Anliegen in der chinesischen Medizin ist das Bewahren und Herstellen eines inneren Gleichgewichts - körperlich, seelisch, geistig. Gesundheit bedeutet, dass die Energie in den Meridianen des Körpers frei fließt.

Die Akupunktur vermag mit feinen, dünnen Nadeln den Fluss der Lebensenergie zu beleben, die körpereigenen Heilkräfte zu aktivieren, die Organe zu stärken, die Gesundheit zu erhalten oder sie wieder herzustellen. Der Organismus wird angeregt, sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Mit Hilfe der chinesischen Pharmakologie (Heilpflanzen, Blätter, Wurzeln, Rinden, Harzen - alles rückstandskontrollierte Produkte) oder westlichen Heilkräutern und Urtinkturen können Mangelzustände, Verschlackungen, Verschleimungen, Stagnationen ausgeglichen oder ausgeleitet werden.

Die umfassende Diagnose erfolgt nach den Leitkriterien der CM von Körper, Gesicht, Zunge, Puls, Lebensgewohnheiten, Lebensumständen, subjektivem Empfinden und genauestem Abfragen der Symptome.